Geschrieben am von & gespeichert unter Blogging Basics.

Mein Blog ist nun bald ein Monat alt, und die ersten paar Besucher waren auch schon da. Es ist also an der Zeit ein Fazit zu ziehen und die Seite zu verbessern. Ich habe in einem älteren Beitrag schon beschrieben, wie man einen erfolgreichen Blogstart erreichen kann. Ich möchte hier eine Checkliste aufzeigen, wie man seinen Blog nun in einer zweiten Phase erweitern und verbessern kann.

Bevor man seinen Blog verbessern kann, sollte man allerdings wissen was daran verbessert werden könnte. Um dies herauszufinden gibt es verschiedene Wege.

  • Eigenkritik – Schau dir deine Seite an und überlege dir, was daran verbessert werden könnte. Sei kritisch und überlege dir was dich auf anderen Seiten stört und überlege ob dies auch auf deiner Seite der Fall ist.
  • Frag deine Leser – Frage in Kommentaren oder über ein Formular, was deine Leser an der eigenen Seite verbessern würden.
  • Lass deine Seite bewerten – Viele Foren im Internet bieten an private Seiten zu bewerten. Ich persönlich habe dort einige interessante Inputs erhalten, wie ich meine Seite verbessern könnte. Hier findest du eine kleine Übersicht von guten Foren:
    http://forum.wordpress-deutschland.org/blogshow/
    http://www.html.de/websitecheck/
    http://homepage-forum.de/forumdisplay.php?f=7
    http://www.forum-hilfe.de/forumdisplay.php?f=19
  • Frage Nicht-Techies – Um die Usability der eigenen Seite zu verbessern sollte man Menschen befragen, welche nicht täglich mit einem Computer oder dem Internet zu tun haben. Wenn diese Leute sich sofort auf der Webseite zurecht finden, wird niemand Probleme haben, sich auf der Webseite zurecht zu finden.

Nun hat man einige Informationen gesammelt, um die Webseite zu verbessern. Hier eine Liste von Dingen, welche ich normalerweise anwende, nachdem meine Seite schon ein paar Wochen online ist.

  • Verbesserungen und Anpassungen am Design – Zum einen kann man hier die Usability stark verbessern, oder man erhält Inputs von anderen Leuten, was daran nicht brauchbar ist. Ich rate allerdings nach so kurzer Zeit davon ab ein komplett neues Look & Feel zu verwenden.
  • Alte Beiträge überarbeiten – Alte Beiträge sollte man noch einmal öffnen und versuchen weitere interne Links zu setzen. Vielleicht war dies damals noch nicht möglich, da passende Beiträge erst später erschienen sind, aber nun kann man die interne Verlinkung setzen. Alte Beiträge werden hauptsächlich von Suchmaschinennutzern besucht. Man kann also versuchen diese Leute auf neuere Beiträge zu locken.
  • Beitragsthemen verbessern – Nachdem man nun schon ein paar Besucher auf der Seite hat, sollte man sehen, was die Leute interessiert. Es ist deshalb wichtig, auf die Bedürfnisse der Besucher einzugehen. Andere Wege um neue Beiträge zu finden habe ich hier beschrieben
  • Suchmaschinenoptimierung – Die Seite ist nun schon ein paar Wochen alt und hat schon einige Beiträge zu bieten. Es wäre also schön, wenn diese Beiträge nun auch in den Resultaten der Suchmaschine weit oben wären. Deshalb sollte man sich nun stark um die Optimierung für Suchmaschinen kümmern.
  • Eintragen in Verzeichnisse und Communities – Nun da die Seite schon etwas an Content zu bieten hat, kann man die Seite in gratis Verzeichnisse eintragen. Dazu kommen Blogger Communities und RSS Verzeichnisse. Dazu muss man allerdings oft kleine Banner (wie ich sie verwende) einbauen. Mich selber stört dies allerdings nicht sonderlich. Natürlich ist es auch jetzt noch immer wieder wichtig einen Eintrag in Social Bookmarking und Social News Plattformen zu setzen.
  • Versuche Gastblogger zu finden – Gastblogger auf der eigenen Seite zu haben ist ein sehr interessanter Aspekt, da man somit einen kompletten anderen Schreibstil auf der Seite einfliessen lässt. Ein wenig Abwechslung für die Leser ist immer gut. Wer Gastbloggen möchte, kann dies hier bei BlogTipp.ch tun!
  • Starte eine Wöchentliche Serie – Ein gutes Beispiel ist zum Beispiel eine Zusammenfassung der interessantesten Beiträge, welche man innerhalb einer Woche gefunden hat. Man verlinkt einerseits auf andere Seiten, sollte dazu aber noch einen kleinen Kommentar hinterlassen. Es gibt hier aber natürlich auch tausende andere Ideen.
  • Entferne NoFollow Tags bei Kommentaren – Ein DoFollow Link bei den Kommentaren wird die Besucher eher dazu bewegen einen Kommentar zu hinterlassen.

Natürlich gibt es noch viele weitere Dinge die man tun kann, allerdings sind das meiner Meinung nach die Wichtigsten. Was habt ihr getan um euren Blog zu verbessern?

Ähnliche Artikel:

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Facebook
  • SEOigg
  • TwitThis
  • http://twitter.com/webSimon webSimon

    Nicht-Techies zu fragen ist der wohl beste Punkt in der Zusammenstellung.

    Man könnte noch einen Punkt hinzufügen: Bewusst surfen und bei anderen Seiten auf Unterschiede achten und dabei überlegen, warum der Blogger dies so gelöst hat. Läuft das auf der eigenen Seite schlechter? Kann man das sogar vielleicht noch besser machen? Immer schön alles hinterfragen, sonst gibt es keinen Fortschritt.

  • ninom

    Genau, das denke ich auch. Ich sammle selber immer wieder Inspiration auf anderen Seiten.

  • http://infoblog.li/ Jeffrey

    Super Auflistung!

    Einige Punkte muss ich mir auch mal noch zu Herzen nehmen :)

    Dazu nehmen würde ich noch die Performance-Optimierung, da die Besucher ja kaum wieder kommen, wenn eine Seite ewig braucht, bis sie vollständig geladen ist.

  • ninom

    Ja, die Seitenladezeiten sind ein wichtiger Faktor. Ist auch ein bisschen ein Problem bei meiner Seite. Speziell das Disqus Kommentarsystem braucht sehr lange zum laden…

  • http://internetblogger.de/ blogsash

    Alte Artikel überarbeiten, eventuell alte Links raus oder nachgebessert, habe ich mir nun vorgenommen und führe es hin und wieder durch. Das ist auch meinerseits empfehlenswert und wenn man alte Artikel nicht löschen will(es gab eine Diskussion über das Verfalldatum eines Blogbeitrages), ist es ohnehin besser so.

    Der NoFollow-Kommentarraum ist bei mir im Blog nun zum Standard geworden. Das fehlt noch in vielen deutschen Blogs. Mein Script im Browser zeigt mir zum Beispiel, dass du hier Nofollow in den Kommentatoren-Links einsetzt, was wahrscheinlich durch das Disqus-Kommentarsystem zustandekommt.

    Des Weiteren war mir doch wichtig, dass die Blogstartseite IE-kompatibel ist und bleibt, vor allem für ältere Explorer-Versionen als 8. Nicht jedes Blogtheme ist zu 100% browser-kompatibel und da ich stets neue Themes einsetzte, muss ich darauf achten. Immerhin kommen ca. 20% der Besucher mit dem IE zum Blog.

  • ninom

    Eigentlich sollten die Links nicht NoFollow sein. Bei mir sind die das auch nicht. Was für ein Script verwendest du? Welche Links meinst du genau?

  • http://internetblogger.de/ blogsash

    @ninom,
    ich weiss, dass du es auf NoFollow haben wolltest bzw. dachtest, dass es so ist, aber ich nutze Chrome Edit Plus, wobei man sich dieses Script im Browser installiert und die Nofollow-Links werden rot markiert. Ich nutze es auf meinen Streifzügen durchs Web.

    Ich habe gerade versucht, mit dem rechten Mausklick auf den Kommentator-Link zu gehen, um etwas herauszufinden, aber dort komme ich zu keinen Link-Details. Diese Links meine ich.

    Die Bookmarks unter “Share and Enjoy” sind auch NoFollow, aber diese müssen auch NoFollow sein. Will dir jetzt nichts einreden, ist mir nur aufgefallen, das mit den Kommentatoren-Links.

  • ninom

    Ok, danke. Das werde ich mir wohl ansehen müssen.

  • http://www.polen-holzfertighaus.de/ Jürgen

    man sollte seinen Blog ständig verbessern und auf Nutzerfreundlichkeit kontrollieren. Dies fängt bei der Übersicht und Struktur an und hört bei den Themen und der Aktualität auf. Ein gewisser Mix aus beständigen Artikeln, Informationen und aktuellen News sollte immer das Ziel sein.

  • http://www.rohrzange.net/ Marho

    Hallo. Vielen Dank für diesen äußerst interessanten und lesenswerten Artikel. ich bin immer dankbar für Tipps und Anregungen um meinen Blog zu verbessern und benutzerfreundlicher zu machen. Nu weiß ich was ich alles noch verbessern kann :)